Klaus

 

DSC01570-4Klaus Heidenreich  studierte Jazzposaune an der Kölner Musikhochschule und ist seit 2008 Mitglied der NDR BigBand in Hamburg.

Mit dem Band-Kollektiv „Hornstrom“ veröffentlichte er 2008 eine CD mit dem Titel „Endlich Sinnfrei“. Im Jahre 2009 gründete er sein eigenes Quartett, dessen Album-Debut „Travel Notes“ 2011 in der Reihe „Jazzthing – Next Generation“ erschienen ist. Zwei Jahre später erschien die zweite CD, „Man on Wire“, bei „Unit Records“.

Klaus Heidenreich war langjähriges Mitglied im „BundesjazzOrchester” (BujazzO) unter Leitung von Peter Herbolzheimer. 2007 war er Finalist beim „Carl Fontana Jazztrombone Competition” in Las Vegas, USA.

Im Sommersemester 2012 hatte er einen Lehrauftrag an der „Hochschule für Musik” in Mainz inne. Seit dem Wintersemester 2012 unterrichtet er im Fach „Jazzposaune“ an der „Hochschule für Musik, Theater und Medien“ in Hannover. Klaus Heidenreich lebt in Köln und Hamburg.

Aufnahmen und Konzerttätigkeit mit

Klaus Heidenreich Quartett, Hornstrom, NDR BigBand, Sebastian Sternal’s  Symphonic Society, Oliver Leichts Acht, Max von Mosch Orchestra, Peter Herbolzheimers Rhythm Combination&Brass, HR BigBand, WDR Bigband, Rias BigBand, Florian Ross Big Company, Ed Partyka JazzOrchestra, Kenny Wheeler, John Taylor, Ack von Royen (u.a.)

mit der NDR BigBand

Jeff Ballard, Stefano Bollani, Jim Black, Joao Bosco, Bob Brookmeyer, Till Brönner, Steve Gadd, Michael Gibbs, Gary Husband, Al Jarreau, Nils Landgren, Bobby Mc Ferrin, Adam Nussbaum, Simon Philipps, Joe Sample, Maria Schneider, Steve Swallow, Norma Winstone (u.v.a.)